Vinschgau Cup 2024


Vinschgau Cup in Latsch: Teilnehmerfeld steht:

Der Eishockey-Vinschgau-Cup zählt zu den renommiertesten Vorbereitungsturnieren im Alpenraum. Auch heuer messen sich vom 23. bis zum 25. August internationale Top-Teams im Latscher IceForum. Neben dem ERC Ingolstadt, der in Latsch traditionell sein Trainingslager absolviert, sind dies die Iserlohn Roosters, der EHC Olten sowie der HC TIWAG Innsbruck.

Der Vinschgau Cup hat Tradition und findet in diesem Sommer bereits zum 8. Mal statt. „Gastgeber“ Ingolstadt, der seine Saisonvorbereitung wiederum in Latsch absolviert, will seinen Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigen. Seit 2015 kommt der bayrische Traditionsverein ins Latscher IceForum, um sich hier in der heißen und entscheidenden Phase der Saisonvorbereitung den Feinschliff zu holen. Der ERC Ingolstadt, gegründet im Jahre 1964, spielt seit 2002 in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). 2014 feierten die „Schanzer“ mit dem Gewinn der Meisterschaft den bisher größten Erfolg.

Erstmals im Vinschgau mit dabei ist der EHC Olten aus der Swiss League, der zweithöchsten Eishockey-Liga der Schweiz. Die Dreitannen-Städter kämpfen seit Jahren um den Aufstieg in die NLA - bisher aber ohne Erfolg. Wenngleich sich die sogenannten Power-Mäuse in den vergangenen sieben Spielzeiten sechs Mal in die Top 3 spielten, kam spätestens im Finale die bittere Enttäuschung. In der vergangenen Saison musste man sich im Halbfinale in der Best-of-seven-Serie den GCK Lions knapp mit 3:4 geschlagen geben. Ein neuer Anlauf in Sachen Aufstieg soll in der kommenden Spielzeit gewagt werden.

Ebenfalls eine Vinschgau-Cup-Premiere feiern die Iserlohn Roosters aus der DEL. Die Sauerländer, die sich in der abgelaufenen Saison ab dem 16. Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz befanden, drehten mit der Installierung von Ex-ERC-Headcoach Doug Shedden auf und starteten eine sagenhafte Aufholjagd. 11 Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz wurden zunichtegemacht, am 45. Spieltag verabschiedeten sich die Roosters für die restliche Spielzeit von der roten Laterne. Und auch, wenn das „Wunder vom Seilersee“ am Ende für viele positiven Emotionen sorgte, möchte man die Achterbahnfahrt des Abstiegskampfes in der kommenden Saison vermeiden. Der Vinschgau Cup soll der Startschuss für eine sorgenfreie Saison sein.

Kein Vinschgau-Cup-Neuling ist der HC Innsbruck. Die Nordtiroler waren bereits im vergangenen Jahr in Latsch mit dabei. In der abgelaufenen Saison ließ der HCI insbesondere in der Champions Hockey League mit Siegen gegen Belfast, Aalborg und dem späteren Europapokal-Sieger Genf aufhorchen. In der ICEHL kam in den Pre-Playoffs gegen Vorarlberg jedoch das Aus.

Der exakte Spielplan und alle weiteren Infos werden in den nächsten Wochen noch rechtzeitig bekannt gegeben. Informationen unter www.vinschgaucup.it

Zur News Übersicht
Viva:Latsch Latsch
Marktstraße 48 39021 Latsch
Anreise
Viva:Latsch